Hervorgehobener Beitrag

FÜR DIE ZUKUNFT LEBENDIG

Der Keltisch-Römische Freundeskreis – Heimatverein Manching e.V., kurz KRFK,  wurde am 25. Oktober 1984 durch Herbert Mayr als anerkannter, gemeinnütziger Verein gegründet.

Der Verein hat sich das Ziel gesetzt, die herausragende historische Bedeutung des keltischen Oppidums Manching und des Römerkastells für die Zukunft lebendig zu erhalten und in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit zu bringen.

Dies wurde zunächst erreicht durch die Einrichtung eines Heimatmuseums in Manching, dem Vorläufer des neu gegründeten heutigen Kelten Römer Museums Manching. Führungen, Vorträge und Studienfahrten sowie die Unterstützung des Museumsbeim Betrieb des Museums-Cafes, bei der Museumsaufsicht sowie bei der Organisation und Durchführung der Museumsfeste sind ebenfalls Teil des vielfältigen Aufgabenbereiches des Keltisch-Römischen Freundeskreises.

Wenn Sie Gefallen und Interesse an unserem Verein haben und als aktives oder förderndes Mitglied beitreten wollen, so sind Sie jederzeit herzlich willkommen. Zu diesem Zweck drucken Sie bitte die nachfolgende Beitrittserklärung aus und senden diese an folgende Adresse:

Keltisch-Römischer Freundeskreis Heimatverein Manching e.V.
c/o Dr. Georg Schweiger
Steinwies 22
84077 Manching

Jubiläumskonzert – 10 Jahre kelten römer museum manching am 2. Juli 2016

Vor 10 Jahren, am 2. Juni 2006, wurde das kelten römer museum manching feierlich eröffnet.

Der Keltisch-Römische Freundeskreis veranstaltete anlässlich des Jubiläums ein festliches Klavierkonzert.

Für dieses Jubiläumskonzert konnten wir einen ganz außergewöhnlichen jungen Künstler, den 20-jährigen Pianisten Yojo Christen, gewinnen. Wir haben zu diesem besonderen Anlass mit der Schiffshalle im kelten römer museum einen ganz besonderen Veranstaltungsort ausgewählt.

DSC_5759 DSC_5758 DSC_5757 DSC_5756 DSC_5769 DSC_5768 DSC_5767 DSC_5765 DSC_5764 DSC_5760 DSC_5761 DSC_5762 DSC_5763

Vorstand des keltisch-römischen Freundeskreises bedankt sich mit einer kulinarischen Überraschung

Einmal im Jahr lädt der Keltisch-Römische Freundeskreis Heimatverein Manching e.V. all seine Mitglieder und Unterstützer, die das ganze Jahr über mit Kuchenbacken, Museumsaufsicht und der Pflege der Außenanlagen dem Verein und somit auch dem kelten römer museum tatkräftig zur Seite stehen, zu einem „Helferfest“ ein.

Es ist keineswegs selbstverständlich, dass derartige Arbeiten von Vereinsmitgliedern unentgeltlich erbracht werden. Als Anerkennung und Dankeschön für diese Unterstützung bietet die Vorstandschaft jährlich einen besonderen Event an. Diesmal war eine Wanderung auf den Spuren der Kelten mit anschliessend kulinarischer Überraschung vorgesehen.

Bei guter Witterung trafen sich die Geladenen am Samstagnachmittag, den 30. April 2016 am Nachbau des Keltentores und wurden vom Vereinsvorsitzenden Dr. Georg Schweiger begrüßt. Unter der Leitung von Richard Krammer führte der Weg auf dem 2000 Jahre altem Ringwall über das Südtor bis zum Osttor.  Hier wurde die Wandergruppe von Heribert Mayr bereits erwartet, der mit viel Engagement ein tolles Gericht aus der keltischen Küche vorbereitet hatte. Ein Wildschweingulasch, angereichert mit in Bier eingeweichten Linsen wurde in kleinen aus Brot gebackenen Schüsseln serviert und von den hungrigen Wanderern mit Freude verzehrt. Bei guter Stimmung fand dieser gelungene Nachmittag seinen Ausklang und Dr. Georg Schweiger bedankte sich nochmals bei allen Helfern.

Angelika Delong

Schriftführerin

Helferfest 2016

Einladung zur Kulinarik-Führung mit Verkostung am 18. März 2016

Der Keltisch-Römische Freundeskreis Heimatverein Manching e.V. lädt seine Mitglieder herzlich zur  Kulinarik-Führung mit Verkostung am Freitag, 18. März 2016, um 18.00 Uhr, ein.

Zusammen mit einer Archäologin können sich kulinarisch Interessierte mit allen Sinnen in die Koch-, Eß- und Trinkgewohnheiten von vor gut 2000 Jahren zurückversetzen lassen und auf eine schmackhafte Zeitreise gehen. Mit den Ohren, der Nase und dem Gaumen werden sie z. B. mit Gerichten von Julius Cäsar und einem mit Kräutern gewürztem Bier in die Zeit der Kelten versetzt. Aus Columnellas und Apicius Kochbüchern, den „Schuhbecks“ und „Lafers“ der römischen Zeit, erfährt man unter anderem mehr über die Küche der reichen Römer. Kulinarische Gaumenschmeichler, die nach den Rezepten der beiden römischen „Starköche“ zubereitet wurden, geben einen Einblick in die antike Geschmackswelt. Daneben erfahren die Gäste viel Interessantes zu den damals verwendeten Lebensmitteln und deren Erzeugung.

Führung im Stadtmuseum Ingolstadt am 13.02.2015

Das Stadtmuseum Ingolstadt beherbergt eine Fülle hochinteressanter Exponate aus keltischer und römischer Zeit. Viele davon sind Funde aus dem Gebiet unserer Marktgemeinde.

Dazu hat der Keltisch-Römischer Freundeskreis zu einer Führung im Stadtmuseum Ingolstadt zum Thema Archäologische Funde aus Manching und Oberstimm eingeladen.

SANYO DIGITAL CAMERA

Sonderaustellung „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“

Sehr geehrte Damen und Herren,

als besonders Geschichtsinteressierte möchten wir Sie gern direkt auf ein echtes Ausstellungshighlight im Sommer 2016 hinweisen: Drei Trierer Museen widmen sich von Mai bis Oktober gemeinsam dem großen und umstrittenen Kaiser Nero. „Nero – Kaiser, Künstler und Tyrann“ heißt die Ausstellung an gleich drei Standorten. Anbei finden Sie alles Wissenswertes über die Schau.

Allein die Ausstellung mit hochkarätigen internationalen Leihgaben – unter anderem aus verschiedenen italienischen Museen, Frankreich, Österreich und Großbritannien – ist natürlich eine Reise wert. Aber Trier hat noch viel mehr zu bieten: als größte Römerstadt Mitteleuropas und ehemalige antike Kaiserresidenz ist hier die Römerzeit so authentisch zu erleben wie sonst nirgendwo nördlich der Alpen. Das „Zentrum der Antike“ feiert 2016 übrigens 30 Jahre den Welterbetitel seiner römischen Monumente – all dies sind sicher zusätzliche Gründe für einen Besuch in Trier.

Für weitere Informationen Besuchen Sie bitte die Seite www.nero-ausstellung.de

Studentenwettbewerb

Letztes Jahr gab es einen Studentenwettbewerb zum Thema Museumserweiterung/Gestaltung Museumsgelände. Unten sehen Sie die Pläne des ersten Platzes, nähere Information hierzu folgen in kürze.

Platz 1-Plan 1_300DPI_H210 Platz 1-Plan 2_300DPI_H210

Der Keltisch-Römische Freundeskreis erkundet den südlichen Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm

Das Ziel der diesjährigen Jahresfahrt des Keltisch-Römischen Freundeskreises war der südliche Landkreis Pfaffenhofen a.d. Ilm. Eine Halbtagestour in die nähere Umgebung, bei der manch einer Neues entdeckte. Erstes Ziel der Fahrt war die Kreisstadt Pfaffenhofen a.d. Ilm. Im Laufe dieser einstündigen Stadtbesichtigung erkundeten die Teilnehmer an der Seite einer erfahrenen Stadtführerin die verwinkelten Ecken der Stadt, hörten die wahren Geschichten, historische Kuriositäten und auch lustige Begebenheiten und Anekdoten.
Im Anschluss ging die Fahrt weiter zur Basilika St. Arsatius nach Ilmmünster. Die dreischiffige Basilika wurde ca. 1200 n. Chr. erbaut und ist das Wahrzeichen dieser Gemeinde. Der nächste Aufenthalt war in Scheyern mit Besichtigung der Klosterkirche und des Scheyerer Kreuzes, eine Monstranz des Klosters, die der Überlieferung nach einen Splitter des Heiligen Kreuzes bewahrt.
Nach einer gemeinsamen Einkehr in der Klosterschenke Scheyern ging die Studienfahrt zurück nach Manching.

_wsb_647x483_Jahresfahrt_2015